05./06.01.2018

Wald-Gebrauchsprüfung in Trenthorst

Bericht von Christine Meissner

 

Gestern und heute fand zum dritten Mal im Bundesgebiet eine Wald-GP des DFV e. V. und zum ersten Mal in Schleswig-Holstein, PG Holstein, statt. Nach anfänglichen Bedenken - sowas haben wir ja noch nie gemacht - entpuppte sich diese Prüfung als eine rundum gelungene 2-Tages Prüfung. Die Prüfungsleitung lag in den bewährten Händen von Stefanie Hausser, ein Garant für den reibungslosen Ablauf auch der für uns unbekannten Anforderung dieser Prüfungsart.
Der erste Teil beinhaltete eine Stöberprüfung im Drückjagdbetrieb, anschließend die hohe Herausforderung der Gehorsamsfächer und am nächsten Tag eine Schweißprüfung (Übernachtfährte - für Mecklenburg-Vorpommern 600 m) unter wirklich sehr schwierigen Witterungsbedingungen.
Suchensieger dieser Prüfung mit 140 Punkten wurde der uns schon bekannte Rüde "Dorn vom Travetal" gezüchtet von Jens Hausser, Traventhal, Besitzer Monika Klaene aus Patzig und hervorragend vorgestellt von Herrn Karl-Ernst Klaene. Dorn stammt aus einer Verbindung Nick vom Landrücken und Ida von der Schwedenschmitte.
Mit 135 Punkten und ebenfalls einem 1. Preis schnitt der Rüde Coco vom Butjerbau, Besitzer und Führer Norbert Hübner aus Wesenberg ab. Coco ist gezüchtet von Babette Ahrens und stammt von Birko vom Birkenweg und Aike vom Bannwald ab.
Wir waren als ausführende Prüfungsgruppe sehr dankbar, dass uns Herr von Ondarza sein hervorragendes Revier für diese Prüfung unter der jagdlichen Revierleitung von Herrn Wolfgang Hill zur Verfügung stellte. Dieses ist bei weitem nicht selbstverständlich, denn es fand ja wie beschrieben, ein regelrechter Jagdbetrieb statt, bei dem auch ein Wildschwein und ein Reh zur Strecke kamen.
Gerichtet wurde diese Prüfung von dem Hauptleistungswart des DFV e. V. Herrn Roland Schulte, der diese Prüfungsform ins Leben gerufen hat und dem Vizepräsidenten des DFV e. V., Herrn Helge Gillerke. Ergänzt wurde das Team von Christian Meissner, der durch seine bekannte Ruhe die Aufregung der Hundeführer etwas besänftigen konnte.
Unser Fazit dieses Pilotprojekts ist, dass die Wald-GP eine überaus interessante und vor allem praxisorientierte Prüfung in Anlehnung an die jagdlichen Herausforderungen des Foxterriers darstellt und eine Bereicherung der schon bestehenden Prüfungen wie die ZP und GP darstellt.

 

01.01.2018

Willkommen 2018

 

Gemeinsam mit den Besuchern unserer Webseite begrüßen wir 2018.

Wolfgang Hill

- Richter FN (B/SM/DL/RP/BW) -
23858 Barnitz

E-Mail: info@pferdhund-hill.de

QR-Code unserer Webseite